Die Wahl des richtigen Hundes

Haustiere sind in der Regel mehr als nur bloße Mitbewohner in den eigenen vier Wänden, sondern gehören auch fest zur Familie. Dies trifft insbesondere auf einen Hund zu. Ein Hund ist ein sehr soziales Tier, das in der freien Natur in einem Rudel leben würde. Auch in einem Zusammenleben mit Menschen empfindet ein Hund seine Familie als Rudel und lebt in klaren sozialen Strukturen. Da Haustiere wie ein Hund, so fest zur Familie gehören, ist es umso wichtiger, dass die Wahl auf die passende Rasse getroffen wird. Hirtenhunde, wie beispielsweise Border Collies, möchten gemäß ihrer Natur ihr Rudel zusammenhalten. Dies beginnt schon bei einfachen Spaziergängen mit der Familie. Nicht selten umkreist ein solcher Hund die Familie immer wieder bei gemütlichen Spaziergängen, um seine ganz persönliche Herde zusammenzuhalten. Hinzu kommt, dass solche Haustiere den Besitzern viel Energie und Tatendrang abverlangen. Insbesondere ein agiler Hund wie ein Border Collie oder auch ein Windhund, möchten sich viel und ausgiebig bewegen. Ein weiteres typisches Beispiel für eine solche Hunderasse sind Huskys. Ausgedehnte Spaziergänge sollten also Tag für Tag eingeplant werden. Bei einem solchen Hund reicht nicht der einfache Gang um den Block. Wer einen kleinen Hund, der gemütliche Abende mit der Familie auf dem Sofa verbringt, möchte, sollte nicht den Fehler machen, Hunderassen wie Chihuahuas zu unterschätzen. Auch ein solcher Hund ist sehr agil und robust und möchte, dass man ihm mehr abverlangt.